VKE - Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e.V.

VKE-Kosmetikverband: Markenpiraterie auf der Spur

INSIDE beauty 6/2014

Mit 1 024 000 sichergestellten Produkten hat sich das Segment Körperpflege zur größten Kategorie bei den Beschlagnahmezahlen an den europäischen Außengrenzen entwickelt. Die Bekämpfung der Markenpiraterie ist daher seit Jahren eines der zentralen Anliegen des VKE-Kosmetikverbandes. Um die globale Verfolgung des Diebstahls von geistigem Eigentum zu ermöglichen, unterstützt der Verband vielfältige Initiativen.

Eine gute Zusammenarbeit mit den Zollbehörden ist unabdingbar, um Kanäle auszutrocknen und den Fälschern das Handwerk so schwer wie möglich zu machen. Am 20. Oktober konnten sich VKE-Mitglieder ein Bild von der operativen Arbeit des Hauptzollamtes Krefeld machen. Neben Vorträgen über das Problem Produktpiraterie aus Sicht des Zolls erfuhr man in den Gesprächen mit leitenden Mitarbeitern des Hauptzollamtes interessante Insights zum Ablauf von Zollkontrollen.

Die VKE-Mitglieder hatten auch die Möglichkeit, die vollmobile LKW Röntgenanlage, die an diesem Tag in Mönchengladbach stationiert war, in Aktion zu erleben. Zukünftig wird die Zusammenarbeit zwischen VKE und Zoll in diversen Projekten intensiviert. Gemeinsame Aktionen von Zoll, dem Museum Plagiarius und VKE sind auch am „Tag des geistigen Eigentums“ am 26. April 2015 geplant.