VKE - Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e.V.

Medienhaus Deutschland startet
Vermarktungsoffensive "TZ Premium Select"

Das überregionale Angebot konzentriert sich auf eine gehobene Zielgruppe

Anett Hanck
Anett Hanck

Ob für dekorative Kosmetik, Duft oder Gesichtspflege– wer eine neue Marke, eine neue Variante einführt oder auch seine Markenbekanntheit steigern möchte, hat die Qual der Wahl im Mediamix. Gehobene Zielgruppen sind schwer zu erreichen – bisher. Mit "TZ Premium Select" aus dem Medienhaus Deutschland (Vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes) ist jetzt ein neues Angebot auf den Markt gekommen, mit dem Premiumzielgruppen über Tageszeitungen national erreicht werden. Acht große, regionale Tageszeitungsverlage und Vermarkter starten die gemeinsame Vermarktungs­offensive.

Das Angebot "TZ Premium Select" setzt sich in seiner Medialeistung aus mehr als 40 regionalen Tages­zeitungen mit besonders kaufkräftigen, gebildeten Lesern zusammen. Aus regional wird also national. Eine einzige Anzeige erreicht 14,2 Millionen Leser ab 14 Jahren – das ist etwa jeder vierte Haushalt in Deutschland.

Die Leser sind besonders kaufkräftig und gebildet. Rund 35 Prozent der Leser verfügt über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro. Und die investieren sie gern in Kosmetik: Tageszeitungsleser sind im Idealalter für hochwertige Kosmetik und Pflege – mit über 30 fangen Mann und Frau verstärkt an, in Körperpflege und Duft zu investieren. Sie haben dann das nötige "Kleingeld" und legen Wert auf hochwertige Produkte. Und ab 30 informiert sich der Bundesbürger wiederum besonders gern durch seine Tageszeitung – so schließt sich der Kreis.

TZ Premium Select: Glaubwürdigkeit, Qualität und eine einfache Planung
"Zum ersten Mal entsteht in Deutschland damit ein Medienangebot aus lauter starken Werbe­trägern, den regionalen Abo-Zeitungen. So, wie es Kunden und Agenturen seit jeher fordern. Endlich geht es damit nicht nur um Konditionen, sondern vor allen Dingen um Qualität", erklärt der renommierte Mediamanager Thomas Koch.

  Tageszeitungen sind glaubwürdig und verlässlich. Sie können im Vergleich zu anderen Medien mit guten Image-Werten aufwarten, das belegt sogar eine TV-Studie, die ARD/ZDF Studie Massenkommunikation. Mediaplaner aus der Kosmetikbranche, die Wert auf ein anspruchsvolles, glaubwürdiges und kompetentes Umfeld legen, um ihre Marke ins rechte Licht zu rücken, sind bei den Tageszeitungen gut aufgehoben.

Und die Zielgruppe von TZ Premium Select ist nicht nur exklusiv, das Medium "Tageszeitung" ist besonders authentisch – die Qualität dieses Angebots besticht auch durch eine einfache Planung:

"Wir bieten unseren Kunden einen einfach zu buchenden nationalen Werbeträger aus unseren Zeitungen zu einem angemessenen Preis mit nur einem Ansprechpartner. Kurz: Einfach in der Planung, einfach in der Umsetzung zu einem transparenten Preis‘", erklärt Anett Hanck, Projektleiterin Medienhaus Deutschland.

Eine ganze Anzeigenseite kostet 625.000 Euro, die halbe Seite 345.000 Euro und eine Viertelseite 195.000 Euro. Es wird drei Sonderformate zu folgenden Preisen geben: Die Griffecke auf der Titelseite kostet 195.000 Euro, die Junior Page 250.000 Euro und das Superpanorama 1.000.000 Euro. Druckunterlagen- und Anzeigenschluss ist vier Werktage vor Veröffentlichung.